Ulrike Obal

Ulrike Obal
Fusionen III, 2011, Pastellkreiden, Pigmente,  Eitempera auf Leinwand, 40 x 40 cm
Verabredung, 2012, Gouache, Pastellkreide  auf Leinwand, 50 x 60 cm
1944 in Belgard/Pommern geboren
1964–1969 Studium der Kunstpädagogik an der Hochschule für Bildende Künste  
in Hamburg und in Berlin
In Berlin als Studienrätin im Fach Kunst tätig
Freiberuflich seit 1980 in Göttingen und seit 1987 in Lübeck  
 
1997 Teilnahme an den Workshops „Malerei“ an der Bundesakademie Wolfenbüttel  
und an der Internationalen Akademie für Kunst und Gestaltung in Hamburg (Pentiment)  
 
Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler und in der Gemeinschaft  Lübecker Künstler  
 
Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland
Arbeiten in privatem und öffentlichem Besitz 
 
In meinen Arbeiten stehen der Mensch und die Landschaft im Mittelpunkt. Die Bildsprache ist abstrahierend, aus der Farbe entwickelt. Es werden keine konkreten, wiedererkennbaren Menschen oder Landschaften dargestellt. Menschen und Landschaften bieten durch ihre Reduktion Spielräume für die Phantasie des Betrachters.  
 
Ich arbeite mit Pastellkreiden, Aquarellstiften, Pigmenten und Eitempera auf Papier, Karton und Leinwand.