Sabine Egelhaaf

Sabine Egelhaaf
Säule, 2012, St.-Marien-Kirche Wismar, Holz, Bambus,  Drahtmatten, Gewebe, Farbe, 750 x 300 x 450 cm
Badehaus, 2011, Hafen Wismar, Holz, Bambus, Drahtmatten,  Gewebe, Farbe, Stahl, Wasser, 700 x 500 x 350 cm
Block, 2011, Burgkloster Lübeck, Bambus, Gewebe,  Leuchtstofflampen, Spiegelfolie, weiße Farbe, 500 x 220 x 160 cm
Block, 2010,  Weitendorf, Bambus, Gewebe, weiße Farbe,  500 x 250 x 180 cm v
Geboren 1956 in Wedel, Schleswig-Holstein | Fachhochschule für Gestaltung,
Hamburg, Diplom Fachschule für Keramik, Landshut, Gesellenprüfung |
Mitglied im BBK Schleswig-Holstein, Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern,
Gemeinschaft Lübecker Künstler | 2010 Artist in Residence, „Hotel Pupik“ bei
Scheifling (Österreich) | lebt und arbeitet in Mustin bei Ratzeburg. Gruppen- und
Einzelausstellungen überwiegend im norddeutschen Raum und Dänemark.  
 
Arbeitsgebiete: Plastik und Zeichnung, temporäre Installationen im öffentlichen Raum, Kunst am Bau.  
 
Kunst am Bau mit Christian Egelhaaf: 2012 Einladung zum Wettbewerb Kunst am Bau Hauptgebäude der Uni Rostock | 2011 Finalist in der zweistufigen Ausschreibung Kunst am Bau Rechenzentrum der Uni Rostock | 2009 Lichtkinetische Außeninstallation, Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium, Lübeck | 2008 Endrunde im beschränkten Wettbewerb Kunst im öffentlichen Raum, Bargteheide | 2006 Plastik im Außenraum, C. F.-von-Weizsäcker-Gymnasium, Barmstedt.