Heinke Both – Jahresschaupreiträgerin 2018

Seit 2009 wird von der Jury der Jahresschau der Jahresschaupreis ausgelobt. Er mit einer Einzelausstellung für die Preisträgerin, den Preisträger verbunden.

Voraussetzunge für die Benennung des Preisträgers: über einige Jahre sollte in der Arbeit der Kandidatin, des Kandidaten eine kreative, innovative Gestaltungsabsicht, eine hohe Qualität in der Gestaltung selbst und der Umsetzung der Ideen erkennbar sein.

Die Jury der Jahresschau 2018 stimmte für die 1964 in Bad Oldesloe gebürtige Künstlerin Heinke Both.

Sie stellt seit Jahren den Menschen grundsätzlich ins Zentrum ihres künstlerischen Schaffens. Dabei geht es ihr nicht so sehr um soziale und emotionale Aspekte, als vielmehr um die freie, gestalterische Ausgangslage, die Vielschichtigkeit des Menschen auszuloten. Heinke Both zeigt fragmentarische Menschendarstellungen in Form einer Collage aus Malerei, Zeichnung und Sprühtechnik mit den Materialien Papier, Glas und Garn. Die Ergebnisse wirken zerbrechlich und geheimnisvoll, sie sind vielschichtig und lassen dem Betrachter einen großen Interpretationsspielraum.

Heinke Both erhält den Jahresschaupreis 2018 in Form einer Einzelausstellung in der Galerie ARTLER in der Großen Burgstraße 32 in Lübeck