Dieter Ohlhaver - Artler

 

Zum 85. Geburtstag: Galerie Artler zeigt Dieter Ohlhaver

Ein Jubilar steht bei der nächsten Ausstellung der Galerie Artler im Mittelpunkt.

Dieter Ohlhaver, Jahrgang 1932, wird neue und auch wenige ältere Werke aus den letzten 12 Jahren zeigen. In seinem langen Arbeitsleben hat er viele Umbrüche und Denkansätze der bildenden Kunst erlebt. Einige haben auf seine Arbeit Einfluss genommen. 
Studiert hat Dieter Ohlhaver ab 1952 an der Kunsthochschule in Hamburg, und zwar in der einzigen „Klasse für abstrakte Malerei“. Sein noch heute von ihm hochgeschätzter Lehrer Fritz Winter war nach dem 2. Weltkrieg eins der Mitglieder der Gruppe „Zen 49“ und Verfechter der von den Nationalsozialisten verfemten abstrakten Kunst. Von ihm wurde er eingeweiht in die Geheimnisse der abstrakten Malerei. Seitdem hat es ihn fasziniert, wie sich die strenge Ordnung der weißen Leinwand durch den kreativen Prozess der Malerei zu einem nur scheinbar chaotischen Werk wandelte. Das Erleben des Geschehens auf der Leinwand wird zum eigentlichen Motiv UND zur Botschaft des Werkes (frei nach Per Kirkeby).
Andererseits fertigte der Künstler auf zahlreichen Reisen in Asien, Nord- und Südamerika sowie in Griechenland auch viele gegenständliche Zeichnungen und Aquarelle an. Anlass hierzu waren die großartigen Landschaftserlebnisse, die er auf diese Weise festhielt.
Dieter Ohlhaver blieb immer offen für neue Ansätze der jüngeren Künstlergeneration wie z.B. die von Albert Oehlen oder Daniel Richter. Weiter ist sein Interesse in die Zukunft gerichtet. Was kommt noch Neues von den ganz Jungen, und was wird ihn davon beeinflussen? Der Künstler bleibt gespannt und neugierig.
(Maria Gust)

Eröffnung 2. September 2017 um 17 Uhr
Einführung Jens Peter Mardersteig
Ausstellungdauer bis zum 30. September 2017

Öffnungszeiten Do. und Fr. 17-19 Uhr,
Sa. 12-14 Uhr
Galerie Artler Kunstkollektiv
Große Burgstr. 32
23552 Lübeck
Tel. 0175-5209777
www.artler.net

EInladung