ARTLER No 18

Pars pro toto -
Thomas Klitzke-Mandryka in der Galerie Artler

In der 18. Ausstellung des Artler Kunstkollektivs zeigt Thomas Klitzke-Mandryka seine Arbeiten unter dem Titel „pars pro toto“ - Ein Teil steht für das Ganze. Der Künstler arbeitet sowohl gegenständlich als auch abstrakt. In seinen gegenständlichen Werken tauchen einzelne, scheinbar nur für sich stehende Gegenstände auf, etwa eine Schachtel, eine Pistole, ein Glas. Sparsame Attribute wie Fragmente von Schriftzügen oder Zahlen ergänzen die Objekte auf subtil farbig angelegten Flächen, verraten aber nichts über den Sinn. Die Stillleben bleiben rätselhaft und gerade dies fordert den Betrachter auf, eigene Gedanken zu den Bildelementen zu entwickeln.
In den abstrakten Werken des Künstlers werden nuanciert aufgetragene Farbflächen und Linien selbst zum Bildinhalt. Sie beziehen Spannung aus dem Kontrast zwischen freien Farbkompositionen und ihrer Einbindung in ordnende Flächen oder Raster. Dabei entsteht oft der Eindruck mehrerer Raumebenen bis hin zum Bild im Bild. Erkunden lassen sich außerdem interessante Details, z. B. sichtbar gelassene „Farbproben“ oder handschriftliche Notizen. Sie ermöglichen scheinbar einen Zugang zur Alchemie der Bildentstehung, aber letztlich bleiben die Arbeiten immer geheimnisvoll.

In diesem Sinne laden die Bilder von Thomas Klitzke-Mandryka zur Entdeckungsreise ein. Herzlich willkommen!

Eröffnung am 20. Mai 2017 um 17 Uhr

Öffnungszeiten Do. und Fr. 17-19 Uhr
Sa. 12-14 Uhr

Ausstellungsdauer bis zum 24. Juni 2017
Galerie Artler Kunstkollektiv
Burgstraße 32
23552 Lübeck
Tel. 0175-5209777
www.artler.net