Artler No 14

Edith Holtz-Raber
Neue Druckgrafik

Eröffnung 
Samstag, 15. Oktober 2016 um 17 Uhr
Musikalischer Beitrag: Martina Tegtmeyer, Akkordeon

Ausstellungsdauer bis zum 19. November 2016
Donnerstag und Freitag 17-19 • Samstag 12-14 Uhr

Der Natur auf der Spur – geschnitten, geritzt, geätzt und gedruckt - mit diesem Untertitel umreißt die Künstlerin ihr Themengebiet und gleichzeitig ihre Techniken.
Bildnerischer Anlass sind für sie z.B. Reiseeindrücke von so unterschiedlichen Landschaften wie der Wüste Marokkos oder den Halligen der Nordsee. Sie greift Konturen, Linien, Flächen auf und wandelt das Gesehene in eigenständige Erlebnisräume für das Auge um. Durch mehr oder weniger weit geführte Abstraktionen erinnern die entstandenen Bilder oft nur noch vage an den Ort der Inspiration, bewahren aber oder steigern sogar noch dessen Stimmung.
Andere Arbeiten befassen sich mit quasi heran gezoomtem Blick mit den Details von Landschaft. Hier sind es vor allen Dingen die Strukturen von Baumrinden, die die Künstlerin experimentell als Motiv zu nutzen wusste. Beim Holzschnitt arbeitet Edith Holtz-Raber nach dem Prinzip der „verlorenen Platte“. Dabei werden mit immer weiteren Schnitten am Holz verschiedene Unikate erzeugt. In der Ausstellung werden mehrere Beispiele zum Vergleich nebeneinander gezeigt, um die Arbeitsweise und die Veränderungen am Bild für den Betrachter nachvollziehbar zu machen.
Bei den Radierungen entstehen lediglich jeweils zwei bis drei Exemplare. Denn auch bei dieser Technik bleibt für die Künstlerin das Experiment wichtiger als die Auflage.

Artler, Große Burgstr. 32, 23552 Lübeck
Kontakt 0175-5209777