Artler NO 10

10. Ausstellung der Galerie Artler
– StadtLandschaft – Fotografie

Fünf Künstler haben mit individuellem Blick verschiedene Stadträume erkundet und zeigen ihre ganz eigenen Entdeckungen zu diesem Thema. Dabei bearbeiten sie auch die Frage, wie sich Altes und Neues zusammenfügt und wie viel Platz der Natur bleibt. Sie fanden dabei Schräges, Schönes und Widersprüchliches.

Ann-Carolin Zielonka hat mit der Kamera die Sehnsucht der Städter nach Natur in der Stadt erforscht und ist dabei z.B. auf künstliche Hügel und Wellen in einer Großstadt gestoßen oder auf eine begrünte „Almhütte“ in einem Kaufhaus.

Caesar Bauer suchte in Venedig abseits von Hektik und Touristenpfaden nach stillen, zärtlichen und unprätentiösen Momenten in der Stadt. Er fand Bilder, die Erinnerungen zulassen, kaum konkret und dennoch aufregend.

Nicolas de Cuvry hat sich mit dem bis 2013 vom Abbruch bedrohten Hafenschuppen-Ensemble beschäftigt. Reizvoll war für ihn dabei besonders, diesen Teil Lübecks nicht mit dokumentarischem sondern mit künstlerischem Blick zu erfassen.

Christian Egelhaaf arbeitet mit Digitalen Montagen, ein Übereinanderlegen von mehreren Fotografien, die sich zu einem neuen Ganzen verbinden. Dabei entsteht oft eine optische Verschmelzung von Architektur und Natur zur StadtLandschaft.

Uwe Greiß hat fotografische Eindrücke in Singapur gesammelt. Sein Augenmerk lag dabei darauf, wie sich die moderne Skyline einer Millionen-Metropole mit Historischem verbindet und wie die Einbindung von Natur-Elementen gelungen ist.

Eröffnung 23. April 2016, 17 Uhr
Öffnungszeiten Do. / Fr. 17-19 Uhr, Sa. 12-14 Uhr
Ausstellungsdauer bis 28. Mai 2016

Galerie Artler
Große Burgstraße 32
23552 Lübeck
Tel. 0175-5209777
www.artler.net