64. Landesschau

EINLADUNG ZUR 64. LANDESSCHAU
19. November 2017 – 18. Februar 2018

Die 64. Landesschau wird ausgerichtet vom BBK-Landesverband Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit dem Nordfriesland Museum. Nissenhaus Husum.
Gezeigt werden ausgewählte Werke von Bildenden Künstlerinnen und Künstlern aus Schleswig-Holstein.

WIR LADEN SIE HERZLICH EIN
ZUR ERÖFFNUNG DER 64. LANDESSCHAU
AM SONNTAG, DEM 19. NOVEMBER 2017,
UM 11.30 UHR INS NISSENHAUS HUSUM.

BEGRÜSSUNG:
Dr. Uwe Haupenthal
Geschäftsführer des Museumsverbundes Nordfriesland

ES SPRECHEN:
Staatssekretär Dr. Oliver Grundei
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
des Landes Schleswig-Holstein

Anders Petersen
Vorsitzender BBK-SH

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog 10,-- €

Öffnungszeiten: Nissenhaus Husum und Schloss vor Husum
Dienstag bis Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr
Zu den Feiertagen (beide Häuser):
Geschlossen: 24.12. – 26.12. / 31.12. und 01.01.18
Zwischen den Jahren haben wir regulär geöffnet

Nissenhaus, Herzog-Adolf-Straße 25, 25813 Husum, 04841/ 2545 und
Schloß vor Husum, König-Friedrich-Allee, 25813 Husum, 04841/ 8973130

BUNDESVERBAND BILDENDER KÜNSTLER
LANDESVERBAND SCHLESWIG-HOLSTEIN

Der Bundesverband Bildender Künstler, Landesverband Schleswig-Holstein veranstaltet seine Landesschau in jedem Jahr mit einem anderen Museum in Schleswig-Holstein, in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Nordfriesland Museum. Nissenhaus Husum. und Schloß vor Husum.

Alle im Lande lebenden Künstlerinnen und Künstler und eingeladene Gäste konnten sich an der Landesschau beteiligen, vorausgesetzt sie stellten sich der siebenköpfigen Fachjury.
Zur 64. Landesschau haben 201 Künstlerinnen und Künstler  512 Werke eingereicht. Die Jury wählte 89 Arbeiten von 67  Künstlerinnen und Künstlern aus, davon gehören  8 KünstlerInnen der Gemeinschaft Lübecker Künstler an. Es sind dies in alphabetischer Reihenfolge:
Regine Bonke | Heinke Both | Christian Egelhaaf | Sabine Egelhaaf | Edith Holtz-Raber Ute Lübbe | Dieter Ohlhaver | Waltraud Stalbohm

Zur Ausstellung erscheint ein Farbkatalog (10,- €), in dem jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer mit einer Werkabbildung vertreten ist.

Auch für diese Landesschau wird es wieder einen Landesschau-Kunstpreis geben. Die Bekanntgabe der PreisträgerIn wird während der Eröffnungsveranstaltung sein.  
Wie auch in den bisherigen Landesschauen wird ein undotierter Publikumspreis vergeben. Die Abstimmung durch die Besucher der Landesschau beginnt am Tag der Eröffnung und endet am Tag der Finissage, Sonntag, dem 18.02.2018, an dem auch der Träger bzw. die Trägerin des Publikumspreises bekannt gegeben wird.
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.